Vereinskleidung

Da die 40. Flugschau vor der Tür steht und noch nicht alle von euch, insbesondere die neuen Mitglieder, Vereinskleidung in Form von T-Shirts und Kappen haben, bitte diese bei Thomas Ehrhardt bestellen.

Abgabeschluss für die Sammelbestellung ist der 30.04.2017.

Kappen benötigen keine Größen Angabe. Für T-Shirts ist eine übliche Größe in XS/S/M/L/XL anzugeben!

Update

Da es viel Feedback zu unserer Bekleidungs Aktion gibt die folgenden Informationen. Die folgenden Sachen werden zu bekommen sein:

Kappe MFC Logo ca. 5€
T-Shirt MFC Logo ca. 8€
Polo Shirt MFC Logo ca. 10€
Aufdruck Name Name unter dem Logo (T-Shirt / Polo-Shirt) + 1€

Bestellungen per Mail an te@powie.de oder WhatsApp: 01771971410

Pro Modellflug – Initiative des DMFV

Herr Verkehrsminister: Hände weg von meinem Hobby! Petition für den Erhalt des Modellflugs der Initiative Pro Modellflug.

Der Modellflugsport in Deutschland steht vor dem Aus. Aufgrund der zuletzt gehäuften Berichterstattung über ferngesteuerte Multikopter, in Publikumsmedien häufig als „Drohnen” bezeichnet, sollen neue gesetzliche Bestimmungen verabschiedet werden, die den Modellflugsport in seiner Existenz bedrohen. Und damit das Hobby von hunderttausenden Menschen in ganz Deutschland.

DAS BEHAUPTET DER VERKEHRSMINISTER

1. Der Modellflug gefährde die zivile Luftfahrt

Falsch! Zwischen Januar 2015 und Februar 2016 wurden der deutschen Flugsicherung 12 Zwischenfälle gemeldet. Alle stellen eindeutige Gesetzesverletzungen dar und müssen streng geahndet werden. Sie lassen allerdings befürchten, dass die Täter sich auch bei Einführung einer gesetzlichen Flughöhenbegrenzung über das Recht hinwegsetzen würden.

2. Eine generelle Flughöhenbegrenzung auf 100 Meter sei aus Sicherheitsaspekten sinnvoll.

Nein! Eine generelle Flughöhenbegrenzung würde keinen Sicherheitsgewinn bedeuten. Im Gegenteil: fliegen große Modelle höher, haben die Piloten mehr Raum und Zeit, um beispielsweise auf unvorhergesehene Dinge zu reagieren.

3. Der Multikopter-Boom erfordere neue gesetzliche Bestimmungen.

Nein! Die bestehenden gesetzlichen Bestimmungen regeln bereits eindeutig, was beim Betrieb von Multikoptern zu beachten ist und wie er zu erfolgen hat. Auch die Persönlichkeitsrechte sind durch gesetzliche Regelungen bereits ausreichend geschützt. Neue Bestimmungen für den Betrieb von Flugmodellen und Multikoptern für Sport- und Freizeit sind also überflüssig. Eine Zunahme von Unfällen ist nicht zu verzeichnen.

Macht alle mit und unterzeichnet die Petition auf der Initiative Pro Modellflug

http://www.pro-modellflug.de/petition/

Petition von openPetition



MFC WhatsApp Gruppe

whatsapp_1280Wir möchten darauf hinweisen das wir auch eine WhatsApp Gruppe (nur Mitglieder) haben in der aktuelle Informationen / Termine und andere Dinge untereinander mitgeteilt werden.

Zur Aufnahme in die Gruppe bitte über die bekannten Kontaktmöglichkeiten bei Thomas Ehrhardt melden!

Unbestätigten Meldungen zufolge wird darüber auch die Aufsitzreihenfolge das Rasentraktors in Zukunft geklärt  :mrgreen:

Flugmodellbau in der Regelschule Crawinkel 2015/16

Jugendgruppe2016Wir haben auch in diesem Jahr eine Arbeitsgemeinschaft Flugmodellbau in der Regelschule Crawinkel.

Mit 8 Schülern der 5. Und 6. Klasse bauen wir ein Freiflugmodell. Es wird ein Segler mit 120 cm Spannweite und ist dem Modell Spatz ähnlich (früher Pionier). Die Fläche haben wir modifiziert. Der Bausatz wurde von unseren Clubmitgliedern hergestellt. Peter hat die Rippen gefräst und Georg hat die übrigen Teile zusammengestellt. Leisten und Balsa haben wir von einem Händler bezogen. Die Schule hat das Material finanziert.

Der Bau geht voran, aber nicht so schnell wie wir annahmen. Es sind eben Schüler, die erst an die Materie herangeführt werden müssen. Die Handfertigkeiten müssen erst erlernt werden.

Wir haben bald den Rumpf und die Tragflächen fertig und wollen bis Ende April auch mit den Modellen fertig werden. Dann erfolgen das Einfliegen und die ersten Startversuche mit der Hochstartleine. Wenn alles klappt wollen wir wieder zu den Thüringer Jugendmeisterschaften nach Bad Langensalza fahren. Es ist nur schade, dass wir dort fast als Einzelteam auftreten. Die Freifliegerei wird kaum noch von anderen Vereinen gefördert.

 

AG Flugmodellbau 2015

Wir haben in diesem Jahr den Flugmodellbau im Rahmen des Werkunterrichts einer 6. Klasse in der Ganztags-Regelschule in Crawinkel begonnen.

Wir brauchten dazu ca. 20 Doppelstunden einschließlich des Einfliegens und einiger Modellflugveranstaltungen.

Als Modelle haben wir diesmal wieder das Freiflugmodell „Spatz“ der Firma Thiele ausgewählt. Mit den 15 Schülern bauen wir 5 Modelle in 5 Team`s. Je 3 Schüler (z.B.: Team 1a,1b,1c) bauen ein Modell in 15 Doppelstunden. Die Unterteilung in a,b,c ist auf einzelne Bauteile bezogen. Die Anleitung erfolgt von einem Jugendleiter und der Klassenlehrerin. Die Arbeiten werden im Rahmen des Werkunterrichtes auch bewertet.

Der Jugendleiter gibt für jeden Unterricht die durchzuführenden Arbeiten vor in Form eines schriftlichen Auftrages und einer praktischen Vorführung am Modell.
Baupläne und schriftliche, bebilderte Bauanleitungen liegen bereit.

Die Fähigkeiten der Schüler sind sehr unterschiedlich, ebenso auch die Begeisterung. Das spiegelt sich in im Fortschritt der Arbeiten und dem Verhalten der Schüler wider. Die vorgegebenen Hilfen ( Baupläne, Beschreibung und Aufgabenzettel) werden wenig in Anspruch genommen. Noch zu häufig wird gefragt: „Was soll ich jetzt machen?“ und „Können Sie mir das mal machen?“

Trotzdem haben die Schüler nach der 6. Unterrichtseinheit die Rümpfe und Leitwerke fertig.
In weiteren 6 Doppelstunden wollen wir die Tragflächen fertigstellen. Die Tragflächen in Rippenbauweise werden mit Folie bespannt. Das Aufbügeln der Folie wird viel Zeit in Anspruch nehmen. Außerdem werden die Kurvensteuerung und die Thermikbremse eingebaut.

Dann können die Modelle ausgewogen und eingeflogen werden. Wenn es uns gelingt, die Modelle noch vor dem 30.Mai in die Luft zu bringen, können einige Schüler an der Thüringer Jugendmeisterschaft in Bad Langensalza teilnehmen. Erfahrungsgemäß sind dort immer für uns einige gute Plätze drin.

Jugendleiter Hans-Georg

 

Termine fürs Handy

Unsere Einträge aus der Rubrik Termine könnt ihr problemlos auch in diverse Geräte laden die es beherrschen das iCAL Format zu lesen.

Dazu gehören alle Android Smartphones, iPhone, iPad, aber auch Outlook Kalender und viele andere mehr. Einfach den Terminkalender über die folgende URL hinzufügen:

https://www.mfc-crawinkel.de/events.ics